Max Morlock – einer von uns

Über die Jahre hinweg wurde aus verschiedenen Vereinen, die sich zusammen geschlossen haben, unsere "SpVgg Zabo-Eintracht". So, wie es sie heute noch gibt. Dadurch treten wir das Erbe von Max Morlock und Elsbeth Härtle an. Und wir sind stolz darauf. Im folgenden die Erklärung, wie es dazu kam.

Zabo-Eintracht

 

Am Ende beider Zeitlinien steht unsere "Zabo-Eintracht". Zabo-Eintracht tritt seit 1950 die historische Nachfolge aller vorher existierenden und fusionierten Vereine an. Zabo-Eintracht trägt den Verinssport Zerzabelshofs aus den frühen 1900ern weiter bis in die Gegenwart.

Wenn Max Morlock nie den Verein gewechselt hätte und nicht verstorben wäre, dann würde er heute bei der Zabo-Eintracht spielen!

Das ist phantastisch, oder?



Deswegen ist
Max Morlock
einer von uns.



max-morlock-1954-WIKIPEDIA
Bild: beim "Wunder von Bern" 1954 schießt Morlock das 2:1.
Bildquelle: Wikipedia (freies Bild)

Das Wunder von Bern. Die Fußball WM 1954. Dieses Video zeigt Max Morlock, Spieler Nr 13, als er den wichtigen Anschlußtreffer zum 1:2 gegen Ungarn schießt.
Max Morlock spielte bis 1940 bei der FC Eintracht Nürnberg. Dieser Ikone aus unseren Reihen setzen wir hier ein Andenken. Wir erinnern uns auch an all die Vereine, aus denen schließlich Zabo-Eintracht entstanden ist. Wir sind stolz auf unsere Vergangenheit.

Wenn er noch lebte, so könnte Max Morlock vielleicht sagen:

"Egal in welchem Verein du bis - egal welchen Sport du treibst - egal wo du wohnst - es kommt immer auf DICH SELBST an. Verfolge deine Ziele! Bleibe sportlich und fair! Vergiß nie, woher du kommst! Du kannst alles schaffen. "
Max Morlock spielte bis 1940 bei der FC Eintracht Nürnberg (siehe oben, zweite Zeitreihe).

  • Danach ging er zum 1. FCN,
  • wurde deutscher Meister,
  • Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und
  • erster deutscher Torschütze in einem WM-Endspiel.